Der Kunde

Algemeine Gewerbeschule Basel

Allgemeine Gewerbeschule Basel
Vogelsangstrasse 15
4005 Basel
www.agsbs.ch

 

Vollständige Erfolgsgeschichte (PDF)

RES erleichtert Ihren Arbeitsalltag

Allgemeine Gewerbeschule Basel

Die Allgemeine Gewerbeschule Basel (AGS Basel) ist eines der wichtigsten Berufsbildungszentren in der Region Basel. Aktuell werden hier gut 2500 Lernende in der Vor- und Grundbildung in rund 40 Berufen unterrichtet. Darüber hinaus bietet die AGS Basel zahlreiche Kurse und Lehrgänge im Bereich der Weiterbildung und der höheren Berufsbildung an und betreibt eine Lehrwerkstätte für Mechaniker mit 80 Auszubildenden. Für Unterricht und Erziehung beschäftigt die Schule rund 250 Lehrpersonen, welche von 25 Mitarbeitenden der Verwaltung unterstützt werden.

Die Ausgangslage

Der Unterricht in der AGS Basel läuft mittlerweile zum grossen Teil IT-gestützt ab. Insgesamt betreibt die Schule fast 500 PC- und Thin-Client-Arbeitsplätze. Schüler, Lehrkräfte und Verwaltungsmitarbeiter benötigen für ihre Aufgaben eine Vielzahl von Applikationen und wechseln zudem häufig zwischen unterschiedlichen Endgeräten. Zudem besteht im Schulbetrieb naturgemäss eine hohe Anwenderfluktuation. Zum
Schuljahreswechsel muss jedes Jahr fast ein Drittel der Benutzerprofile ausgetauscht werden. Die IT-Organisation suchte daher nach Möglichkeiten, das Profil-Management zu
vereinfachen, administrative Tätigkeiten zu automatisieren und Anwendern vermehrt Self-Services zur Verfügung zu stellen.

Die Lösung

  • Einsatz von RES ONE Suite für das Management der digitalen Arbeitsplätze.
    „Neben der ausgereiften Technologie war für uns vor allem ausschlaggebend, dass sich die RES-Lösung einfach implementieren lässt und unseren Administratoren hohen Benutzerkomfort bietet. Wir sind so heute in der Lage, die vielfältigen Aufgaben rund um die Verwaltung unserer IT-Arbeitsplätze wesentlich effizienter zu erledigen und die Arbeitsbelastung zu minimieren — und das bei höherer Sicherheit und Stabilität.“, sagt Ralf Dorn, IT-Leiter der AGS Basel.
  • RES ONE Workspace vereinfacht das Management der Desktops, Applikationen und Benutzereinstellungen und entlasten somit die IT-Abteilung der AGS Basel im Alltag erheblich.
  • Über eine zentrale Plattform kann die IT auf jedem Endgerät personalisierte Arbeitsumgebungen bereitstellen, die optimal auf die individuellen Bedürfnisse der Anwender angepasst sind. Ganz gleich, ob die Schüler, Lehrkräfte und Verwaltungsangestellte mit einem physischen oder virtuellen Desktop arbeiten — sie
    haben an jedem Ort und zu jeder Zeit Zugriff auf ihre gewohnte Arbeitsoberfläche mit allen persönlichen Benutzereinstellungen und arbeitsrelevanten Programmen.
  • Mir RES ONE Automation steht der IT zudem ein leistungsfähiges Werkzeug für die Automatisierung von Routineaufgaben zur Verfügung. Dies wird z. B. für das Deployment der fünf Desktop-Images für unterschiedliche Hardware und Virtualisierungsplattformen eingesetzt. Mit Unterstützung eines Partners konnte das Einrichten des Betriebssystems und die Installation von Applikationen weitgehend automatisiert werden. So können Änderungen und Updates schnell und einfach geändert und gleichzeitig sicherstellt werden, dass alle Arbeitsplätze auf einem exakt einheitlichen Stand sind.
  • RES ONE Service Store bietet den Anwendern ein Self-Service-Portal für unterschiedliche Anwendungen an .
    Lehrkräfte können beispielsweise ihren Schulklassen über das Portal zeitlich befristeten Zugang zum WLAN freischalten – alle dafür notwendigen Schritte laufen im Hintergrund automatisiert ab. Passwörter der Schüler können über das Self-Service-Portal zurückgesetzt werden. „Alleine dafür haben wir im Durchschnitt ein bis zwei Stunden pro Tag benötigt“, sagt Ralf Dorn. „Dieser Aufwand fällt heute komplett weg.“

Vorteile für Allgemeine Gewerbeschule Basel

  • Durch die RES-Lösung wird 15 bis 20 Prozent Arbeitsaufwand eingespart.
  • Mittelfristig rechnet die IT-Abteilung mit Kosteneinsparungen von über 25 Prozent.
  • Durch die Automatisierung von Tasks kann schneller auf neue Anforderungen reagiert und zum Beispiel neue Anwendungen in kürzester Zeit an allen Arbeitsplätzen zur Verfügung stellt werde.
  • Durch die RES-Lösung steigt zudem die Benutzerzufriedenheit „Unsere Anwender schätzen die gewonnene Flexibilität“, sagt Ralf Dorn. „Sie können heute an jedem beliebigen Endgerät ihre persönliche Arbeitsumgebung aufrufen. Die neuen Self-Services erhöhen zudem den Benutzerkomfort erheblich.“
  • Höherer IT-Effizienz:
  • Früher war die IT-Abteilung jeden Tag bis zu zwei Stunden mit dem Zurücksetzen vergessener Passwörter beschäftigt – heute
    können die Anwender dies selbst erledigen.
  • Rund 1.000 neue Anwender müssen zum Schuljahreswechsel neu angelegt werden, ebenso viele Benutzer verlassen die Schule. RES-Technologien vereinfachen das On- und Offboarding erheblich.

 

Übersicht Referenzen