Neue Formen der Zusammenarbeit durch Microsoft Teams

Schritt für Schritt zum Digitalen Arbeitsplatz

Die digitale Transformation, Veränderungen der Gesellschaft sowie nicht zuletzt COVID-19! stellen viele Unternehmen vor neue Herausforderungen. – Thomas Schneider, CEO der Firma swr+ will in Konzepte der digitalen Transformation investieren und peilt somit das Konzept des digitalen Arbeitsplatzes geradlinig und konsequent an. Im Frühjahr reagierte swr+ aufgrund der COVID-19! sehr schnell und führte Microsoft Teams als Kommunikations- & Kollaborationsplattform ein.

swr+

Die ganze Erfolgsgeschichte im Überblick

• Die Übersicht
• Die Kundin
• Die Ausgangslage
• Die Anforderung
• Die Lösung
• Das Fazit

swr+ Doc - Microsoft Teams

swr+ lebt Interdisziplinarität

Die Firma swr+ wurde 1948  gegründet und ist seitdem über 70 Jahre im Limmattal verankert. Seit 2020 agiert die swr+ mit dem jetzigen Namen und wird vom CEO Thomas Schneider geführt.

Das Unternehmen beschäftigt rund 50 Mitarbeitende, welche im Bereich Ingenieurwesen und Architektur tätig sind. swr+ fungiert für ihre Kunden als Berater, Planer, Ingenieur und Dienstleister sowie immer auch als Treuhänder für das Vermögen des Kunden.

COVID-19!

COVID-19! Wohl die Herausforderung des Jahres 2020 überhaupt. – «Schnell ins Home-Office, jetzt oder nie!» –

Doch für swr+ klar eine Chance, die Veränderung wird als positiven Schritt Richtung digitale Transformation gewertet. – Digital Natives und die Branche stellen neue Anforderungen an Arbeitsplätze & Unternehmen. – Innovationen sind also nicht nur im Rahmen der Pandemie gefragt!

“Die Branche war ebenfalls ein grosser Treiber in Richtung Digitalisierung – sie wird agiler, vernetzter und digitaler!” – so Thomas Schneider, CEO von swr+.

Home-Office

Fehlende Innovation & technische Komplikationen

Die Zusammenarbeit mit srw+ begann 2019. Da funktionierte der Grossteil gemäss Thomas Schneider: «nur mit Papier!» Mobile Möglichkeiten waren für die Mitarbeitenden wenig vorhanden. Auch die IT- Infrastruktur der Firma swr+ war bereits grösstenteils in einer privaten Cloud, jedoch wies diese Lösung einige zentrale Schwächen auf und rief technische Komplikationen hervor. Dazu kamen fehlende Innovationen in punkto Technologie seitens swr+.

Thomas Schneider ist aber bewusst, dass die interne und externe Kollaboration wird wichtiger denn je ist. Er sieht die digitale Transformation als kontinuierliche Reise, bei der man den Zug nicht verpassen darf. Einerseits wurde das Konzept «digitaler Arbeitsplatz» angestrebt, andererseits soll in flexible Mietmodelle bezüglich IT-Infrastruktur investiert werden. – Das Oberziel: SaaS; vollständig in die Cloud migrieren!

Microsoft Teams

Microsoft Teams ist die Plattform, welche moderne, interdisziplinäre Teamarbeit fördert und auf ein neues Level bringt. Als Bestandteil von Microsoft 365 eine Lösung aus dem Baukasten, welcher verschiedene Werkzeuge zur Verfügung stellt. Damit ist der Auftakt «digitale Transformation» von swr+ gelungen.

swr+ hat sich zum Ziel gesetzt, dass sie ab 2021 die gesamte Projektabwicklung ausschliesslich via Teams abwickeln. Nicht zuletzt steht dabei im Fokus Effizienzgewinne für Kunden sicherzustellen.

Microsoft Teams Office 365, ms teams

Neue Denk- & Arbeitsweise sind das Ziel

Digitalisierung verändert nicht nur unsere Denkweise, sondern ebenfalls unsere Arbeitsweise. Eine kontinuierliche Betrachtung scheint unumgänglich. Wichtig ist den Puls der Zeit sowie der Trends zu fühlen. – Den Zug sollte man gemäss swr+ nicht verpassen!

Die Geschichte rund um swr+ wird weitergehen – Verpassen Sie nicht die nächste Geschichte rund um die bestehende und zukünftig neuen IT-Infrastruktur von swr+.

Alles auf einen Blick

Die ganze Erfolgsgeschichte im Überblick

• Die Übersicht
• Die Kundin
• Die Ausgangslage
• Die Anforderung
• Die Lösung
• Das Fazit

swr+ Doc - Microsoft Teams
Kunde

swr+ lebt Interdisziplinarität

Die Firma swr+ wurde 1948  gegründet und ist seitdem über 70 Jahre im Limmattal verankert. Seit 2020 agiert die swr+ mit dem jetzigen Namen und wird vom CEO Thomas Schneider geführt.

Das Unternehmen beschäftigt rund 50 Mitarbeitende, welche im Bereich Ingenieurwesen und Architektur tätig sind. swr+ fungiert für ihre Kunden als Berater, Planer, Ingenieur und Dienstleister sowie immer auch als Treuhänder für das Vermögen des Kunden.

Ausgangslage

COVID-19!

COVID-19! Wohl die Herausforderung des Jahres 2020 überhaupt. – «Schnell ins Home-Office, jetzt oder nie!» –

Doch für swr+ klar eine Chance, die Veränderung wird als positiven Schritt Richtung digitale Transformation gewertet. – Digital Natives und die Branche stellen neue Anforderungen an Arbeitsplätze & Unternehmen. – Innovationen sind also nicht nur im Rahmen der Pandemie gefragt!

“Die Branche war ebenfalls ein grosser Treiber in Richtung Digitalisierung – sie wird agiler, vernetzter und digitaler!” – so Thomas Schneider, CEO von swr+.

Home-Office

Herausforderung

Fehlende Innovation & technische Komplikationen

Die Zusammenarbeit mit srw+ begann 2019. Da funktionierte der Grossteil gemäss Thomas Schneider: «nur mit Papier!» Mobile Möglichkeiten waren für die Mitarbeitenden wenig vorhanden. Auch die IT- Infrastruktur der Firma swr+ war bereits grösstenteils in einer privaten Cloud, jedoch wies diese Lösung einige zentrale Schwächen auf und rief technische Komplikationen hervor. Dazu kamen fehlende Innovationen in punkto Technologie seitens swr+.

Thomas Schneider ist aber bewusst, dass die interne und externe Kollaboration wird wichtiger denn je ist. Er sieht die digitale Transformation als kontinuierliche Reise, bei der man den Zug nicht verpassen darf. Einerseits wurde das Konzept «digitaler Arbeitsplatz» angestrebt, andererseits soll in flexible Mietmodelle bezüglich IT-Infrastruktur investiert werden. – Das Oberziel: SaaS; vollständig in die Cloud migrieren!

Lösung

Microsoft Teams

Microsoft Teams ist die Plattform, welche moderne, interdisziplinäre Teamarbeit fördert und auf ein neues Level bringt. Als Bestandteil von Microsoft 365 eine Lösung aus dem Baukasten, welcher verschiedene Werkzeuge zur Verfügung stellt. Damit ist der Auftakt «digitale Transformation» von swr+ gelungen.

swr+ hat sich zum Ziel gesetzt, dass sie ab 2021 die gesamte Projektabwicklung ausschliesslich via Teams abwickeln. Nicht zuletzt steht dabei im Fokus Effizienzgewinne für Kunden sicherzustellen.

Microsoft Teams Office 365, ms teams

Fazit

Neue Denk- & Arbeitsweise sind das Ziel

Digitalisierung verändert nicht nur unsere Denkweise, sondern ebenfalls unsere Arbeitsweise. Eine kontinuierliche Betrachtung scheint unumgänglich. Wichtig ist den Puls der Zeit sowie der Trends zu fühlen. – Den Zug sollte man gemäss swr+ nicht verpassen!

Die Geschichte rund um swr+ wird weitergehen – Verpassen Sie nicht die nächste Geschichte rund um die bestehende und zukünftig neuen IT-Infrastruktur von swr+.

«Der Digitalisierungsprozess bedingt eine grosse Vorstellungskraft und eine Reihe von Weichenstellungen, die es in die angestrebte Richtung zu stellen gilt. redIT unterstützt da wo wir Unterstützung benötigen und versteht, wie wir zukünftig arbeiten wollen.»

Thomas Schneider

CEO, swr+

Interessiert an dieser Lösung?